Archiv
20.06.2017
„Das Engagement der Lehrkräfte und der Schulleitung ist absolut vorbildlich. Mit viel Herzblut und persönlichem Einsatz werden die zahlreichen Herausforderungen, begonnen bei der Inklusion bis hin zur Betreuung im Rahmen des Paktes für den Nachmittag, angegangen“, resümiert der Landtagsabgeordnete Manfred Pentz nach seinem Besuch in der Schule im Angelgarten in Groß-Zimmern.
weiter

14.06.2017
„Historisches zu erhalten ist Pflicht gegenüber vergangenen und zukünftigen Generationen. Pflicht gegenüber den vergangen Generationen, weil sie etwas geschaffen und bis jetzt erhalten haben, was uns einen Einblick in eine andere Epoche unseres schönen Landes ermöglicht. Pflicht gegenüber zukünftigen Generation, weil auch sie diese Möglichkeit haben soll.“, so der Landtagsabgeordnete Manfred Pentz.
weiter

12.06.2017
Ganz im Zeichen Martin Luthers stand der diesjährige Ausflug der CDU Darmstadt-Dieburg, der die Christdemokraten im Juni auf die Wartburg führte. Mehr als 60 interessierte Teilnehmer besuchten dort anlässlich des 500. Jubiläums der Reformation die Ausstellung „Luther und die Deutschen“: Ein ambitioniertes Ausstellungsprojekt, das durch die Bundesregierung gefördert wird. Zu bestaunen gibt es dort den Werdegang Martins Luthers vom Thesenanschlag 1517 bis ins 21. Jahrhundert, wobei die wechselvolle Beziehung zwischen dem Reformator Martin Luther und „seinen“ Deutschen im Mittelpunkt steht.
weiter

10.06.2017
Die Entwicklung beim Radweg in Raibach ist mehr als ärgerlich. Nicht nur, dass es seit Jahren immer wieder Verzögerungen in der Sache gibt, auch war die bisherige Herangehensweise an das Projekt alles andere als ideal. Durch  das Verlegen der notwendigen Geländeuntersuchungen von Hessen Mobil in die Wintermonate wurde ein nicht repräsentatives Ergebnis zum Bedarf des Fahrradweges erzielt. Selbstverständlich nutzen in dieser Zeit, gerade wegen des fehlenden Radwegs, weniger Fahrradfahrer das Gelände. Statt zu dieser Erkenntnis zu kommen wird das Projekt leider weiter verzögert. Dies ist, insbesondere mit Blick auf die häufige Nutzung durch Kinder, höchst problematisch. Deswegen habe ich nun mit Tarek Al-Wazir direkt gesprochen und stehe bezüglich des Radwegs im stetigen Kontakt.
weiter

07.06.2017
Die Bundeswehr gehört zu Hessen und muss mit ihrem Auftrag und ihren Leistungen auch öffentlich präsent sein dürfen. Unsere Staatsbürger in Uniform und die zivilen Beschäftigten müssen über ihre wichtige Arbeit informieren können. Die Bundeswehr soll daher in Hessen ihre Angebote, ihren Auftrag und ihr Leistungsspektrum angemessen präsent.
weiter

06.06.2017
Anlässlich der vor kurzem verabschiedeten Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen zum Jahr 2020 durch den Bundestag und den Bundesrat freut sich der  Landtagsabgeordnete und hessische CDU-Generalsekretär, dass nun endlich ein Weg gefunden worden sei, um eine finanzielle Entlastung für Hessen zu erreichen.
weiter

06.06.2017
Die abwechslungsreiche Museumslandschaft ist Teil des vielfältigen kulturellen Erbes, auf das Hessen blicken kann. Nicht nur die drei staatlichen Museen in Darmstadt, Kassel und Wiesbaden genießen einen hervorragenden Ruf, auch die vielen kleinen Museen im ländlichen Raum ergänzen das Ausstellungsangebot auf vielfältige Weise.
weiter

05.06.2017
- Gesellschaft profitiert in verschiedensten Bereichen von Erkenntnissen moderner Forschung
- Mit LOEWE seit 2008 über 670 Millionen Euro in Projekte aus verschiedensten wissenschaftlichen Disziplinen investiert
weiter

01.06.2017
Anlässlich der Pressemitteilung der SPD-Abgeordneten Heike Hofmann erklärt der Landtagsabgeordnete und hessische CDU-Generalsekretär Manfred Pentz: „Zuallererst gilt es, festzustellen, dass die Polizistinnen und Polizisten in Darmstadt-Dieburg hervorragende Arbeit leisten. Die Kritik von Frau Hofmann, die Landesregierung würde die Beamtinnen und Beamten „systematisch verschleißen“ weise ich auf das schärfste zurück. Im Jahr 2016 waren rund 1.000 Polizeibeamte mehr im Dienst als noch zu Zeiten der SPD“ stellt Pentz klar.
weiter

01.06.2017
- Bis 2015 sind über 50.000 zusätzliche Studienplätze entstanden
- 2016 rund 180 Millionen Euro Landesmittel in Ergänzung der Bundesgelder eingesetzt
- Fortsetzung des HSP 2020 muss auch die berufliche Bildung in den Blick nehmen
weiter