CDU-Kreisvorstand Darmstadt-Dieburg: „Wunderbares Zwischenergebnis für Astrid Mannes in Mühltal – für den Endspurt jetzt alle Kräfte mobilisieren“

„Astrid Mannes hat in Mühltal nach ihrem tollen Zwischenergebnis gute Chancen nächste Bürgermeisterin zu werden“, erklärt der Vorsitzende der Kreis-CDU Manfred Pentz. Die CDU-Kandidatin liegt mit 42% der Stimmen im ersten Wahlgang deutlich vor ihrem sozialdemokratischen Konkurrenten. Auch in den kommenden zwei Wochen habe Mannes als „die in jeder Form überzeugende Kandidatin“ alle Unterstützung der Kreis-Union, um aus der Stichwahl am 1. Juli 2007 als Siegerin hervorgehen zu können. Wir müssen jetzt als CDU weiter so eng zusammenstehen und alle Kräfte mobilisieren“, erklärt Pentz für die Kreis-CDU. „Mühltal braucht eine sympathische, kompetente und anpackende Kraft im Rathaus. Astrid Mannes hat in vielen Gesprächen und Hausbesuchen überzeugen können“, so Pentz. Wichtig sei vielen Bürgerinnen und Bürgern ein schlüssiges Verkehrskonzept. Die Verkehrspolitik würde aus diesem Grunde auch ein Arbeitsschwerpunkt einer Bürgermeisterin Mannes bilden. „Eng verbunden damit ist die oft erhobene Forderung, der Zersiedelung Mühltals nun ein Ende zu setzen“, erläutert Pentz. Die CDU wolle die Zeit in den verbleibenden zwei Wochen nutzen, um den Vorsprung auf den Konkurrenten zu vergrößern. „Bitte geben Sie am 1. Juli 2007 Astrid Mannes ihre Stimme und verhelfen Sie Mühltal zu einer sachkundigen, durchsetzungsfähigen und bürgernahen Bürgermeisterin“, so Pentz abschließender Appell an die Wähler. Quelle: CDU Kreisverband Darmstadt-Dieburg

Nach oben