CDU-Landratskandidat Buschmann unterwegs im Landkreis – viel positives Interesse

Seit seiner Nominierung zum Landratskandidaten mit rund 99% der Stimmen vor zwei Wochen war Harald Buschmann bereits sehr aktiv. „Ich hatte bereits die Gelegenheit, bei zahlreichen Veranstaltungen im Landkreis mit vielen Bürgern Kontakt aufzunehmen.

Es freut mich sehr, dass ich als Landratskandidat auf so viel positives Interesse stoße und mir in konstruktiven Gesprächen einen Eindruck davon machen kann, was die Menschen hier im Landkreis bewegt“, bewertet Buschmann die vergangenen Tage. „In seiner Vorstellungsrede hat Harald Buschmann die Delegierten überzeugt“, erklärt der Kreisvorsitzende Manfred Pentz. „Bei den Bürgern kommen seine politische Kompetenz und Bürgernähe ebenso an. Ich denke, dass die Menschen bei ihm sehr schnell spüren: Er hat die nötige Erfahrung und das Format für ein so wichtiges Amt, aber gleichzeitig steht er mit beiden Beinen auf der Erde!“ Spätestens die positiven Reaktionen auf Buschmann straften die Kommentierung des Kandidaten im Darmstädter Echo Lügen, die „einer überparteilichen Tageszeitung unwürdig, einseitig und respektlos“ gewesen sei, stellt die Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion Karin Neipp mit Blick auf einen Kommentar im Echo vom 28.Oktober klar. „Unserer Meinung nach kann vom SPD-Kandidaten Schellhaas hingegen etwas mehr verlangt werden, als sich mit den Erfolgen im Kreistag und der guten Arbeit des amtierenden Landrats Jakoubek für das Amt zu empfehlen“, meint Pentz weiter. Die Hoffnung, in Jakoubeks Fußstapfen treten zu können, sei für das, was es im Landkreis Darmstadt-Dieburg zu bewältigen gelte, zu wenig. „Und in seiner bisherigen Amtszeit als Kreisbeigeordneter hat Schellhaas ja bereits einige Schwächen gezeigt, etwa mit seinem gescheiterten Vorhaben, im Kreistag in einer Hauruckmethode ein Medizinisches Versorgungszentrum für das Krankenhaus Groß-Umstadt einzurichten“, fügt Neipp hinzu. Die Kreis-CDU ist kämpferisch: „Der Wahlkampf hat begonnen und es wird noch viel geschehen bis zum 26. April 2009!“ versprechen Pentz und Neipp. Bis dahin wird Kandidat Buschmann auch in der kommenden Woche wieder unterwegs sein. „Am 7. November werde ich bei der Nominierung von Andreas Storm dabei sein und im Anschluss an einem Jazzabend im Lichtenberger Schloss teilnehmen“, kündigt der CDU-Landratskandidat an. Am 9. November haben Bürger dann die Gelegenheit, ihn in Eppertshausen beim Schlachtfest der CDU zu treffen.

Quelle: CDU Kreisverband Darmstadt-Dieburg

Nach oben