Landesdelegiertentag am 19. August in Frankfurt mit Vorstellung der Bundestagskandidatinnen und des Antrages der FU DA-DI

Am Landesdelegiertentag nahm der Vorstand der FU Darmstadt-Dieburg teil. Frau Müller-Klepper, die Landesvorsitzende der FU Hessen, begrüßte die Teilnehmer und die Kandidatinnen der Bundestagswahl und die Kandidatin für die OB-Wahl in Frankfurt.

Danach sprach die Ministerpräsidentin des Saarlandes und stellvertretende Bundesvorsitzende der FU Frau Annegret Krampf-Karrenbauer.
Ihre Rede, die die verschiedensten Themen in der Bundestagswahl betrafen, war beeindruckend und mitreißend.

Anschließend folgte eine Talkrunde unter Moderation durch Manfred Pentz mit Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und den vier Direktkandidatinnen für den Bundestag: Dr. Katja Leikert, Patricia Lips, Dr. Astrid Mannes und Bettina Wiessmann.

Im Weiteren stellten Frau Müller- Klepper und Frau Dr. Lietz den Antrag der FU Darmstadt-Dieburg vor, der eine

  • Reform der Ausbildung für Erzieher in Kindergärten,
  • eine einheitliche Bezahlung der Erzieher und
  • die Gebührenfreiheit für das 1.-3. Kindergartenjahr in der Kernzeit von 8:00 – 13.00 Uhr forderte.
Nach der nachfolgenden kontroversen Diskussion wird eine Reform der Ausbildung der Erzieher und Erzieherinnen unter der Maßgabe einer Qualitätssicherung angestrebt und wünschenswerterweise in den Sozialausschuss Wiesbaden weitergeleitet.
Mehrheitlich sprachen sich die Landesdelegierten für die Gebührenfreiheit in den Kernzeiten für das 1.-3. Kindergartenjahr aus.

Von der Landesregierung Hessen wurde jetzt aktuell die Beitragsfreiheit für den Kindergarten beschlossen.

Nach oben