Neuigkeiten/Presse
13.03.2020, 18:46 Uhr
Hessen gut auf Corona vorbereitet
Statement des Hessischen CDU-Generalsekretärs Manfred Pentz
Die Ausbreitung des Coronavirus besorgt die Menschen in unserem Land und wirft Fragen auf. 🦠 Wir dürfen die Lage nicht verharmlosen, sondern müssen verantwortungsvoll handeln. Die Hessische Landesregierung hat gemeinsam mit dem Sozialministerium eine Hotline eingerichtet: Unter 0800- 5554666 können Sie alle Fragen rund um das Coronavirus stellen. Das Sozialministerium hat zudem am Donnerstag alle Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern untersagt. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, sich bei einer Erkältung telefonisch bei seinem Hausarzt für 7 Tage krankmelden zu lassen. Diese Regelung gilt auch für Kinder.
Weitere Informationen hier 👇
http://cdulink.de/CoV2019
https://www.cdu.de/corona

Update 13.3. 19:00
In Hessen ab Montag keine Schulpflicht mehr.



Wegen der Ausbreitung des Coronavirus gilt ab Montag in den hessischen Schulen keine Unterrichtsverpflichtung mehr. Die Schulen blieben aber geöffnet, sagte Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Freitag in Wiesbaden.

Das Abitur soll in der kommenden Woche aber wie geplant beginnen. Dies sei nach derzeitiger Einschätzung der Lage möglich, sagte der hessische Kultusminister Alexander Lorz (CDU) am Freitag. Die schriftlichen Abiturprüfungen sollen am nächsten Donnerstag beginnen.

Bouffier gab weiter bekannt, dass der Beginn der Vorlesungszeit an den hessischen Hochschulen auf den 20. April verschoben wird. Der sonstige Forschungs- und Wissenschaftsbetrieb könne aber weitergehen. Studenten sollen außerdem Examen ablegen können.