Solide Haushaltsführung ist Kernkompetenz der CDU Schaafheim

Die kommenden Jahre werden auch eine finanzielle Herausforderung

Seit Jahren steht die CDU in Schaafheim für eine solide Haushaltsführung und generationengerechte Finanzpolitik. Mit Augenmaß wurden in den vergangenen Jahren und Jahrzenten so die notwendigen Investitionen in die Infrastruktur der Gemeinde getätigt. Kanalsanierung und der Kanalausbau, Straßen- und Feldwegebau und natürlich die Unterhaltung der öffentlichen Gebäude stehen dabei jedes Jahr im Fokus. So wurden zuletzt z.B. einige Arbeiten in und um das Dorfgemeinschaftshaus in Schlierbach ausgeführt. Die Barrierefreiheit wird dabei in Zukunft bei allen Maßnahmen eine größere Rolle spielen. Aber auch in der Vergangenheit wurde bereits daran gedacht. So wurde z.B. ein Aufzug am Rathaus installiert und verschiedene Rampen wurden gebaut, um älteren Menschen und Rollstuhlfahrern den Besuch der öffentlichen Einrichtungen zu erleichtern.

„Die Kinderbetreuung gehört zu den größten Posten im jährlichen Haushalt der Gemeinde. Um die 1,5 Millionen Euro fließen jedes Jahr in die Kinderkrippen und Kindertagesstätten, “ erläutert die stellvertretende CDU Vorsitzende Christine Niebauer. Sanierung und Neubau von Einrichtungen waren und sind immer von besonderer Priorität für die CDU. Bedarf und Angebot sollen dabei möglichst eng beisammen liegen und so das Geld der Bürger effizient genutzt werden. Christine Niebauer: „Der Neubau der Kindertagesstätte Wilhelmstraße ist mit einem Volumen von  3,5 Millionen Euro für eine Gemeinde unserer Größe schon etwas Besonderes.“ Auch Kinderspiel- und Jugendplätze und der Familiensportpark werden in Schuss gehalten und neu gestaltet. Dazu das beliebte Schwimmbad, für das jährlich über 300.000 Euro aufgewendet werden. Das alles und vieles mehr machen so Schaafheim zu einer beliebten Gemeinde für Jung und Alt, für Eingesessene und Neubürger. „Neben all den notwendigen Maßnahmen konnten wir also auch viele freiwillige Leistungen anbieten“, so Ralph Pittich, Vorsitzender der CDU Schaafheim. Und weiter: „Dazu gehören für die CDU auch die Investitionszuschüsse an die Vereine und die besondere pro-Kopf-Bezuschussung der Jugendarbeit in den Vereinen. Diese vielfältige Vereinsförderung ist für die CDU ein wichtiger Baustein, um eine lebenswerte Gemeinde und eine aktive Gesellschaft zu fördern.“

Für die kommenden Jahre wird dies alles sicher zu einer besonderen Herausforderung für die Kommunalpolitiker. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Finanzen der Gemeinde Schaafheim werden spürbar sein. Ralph Pittich: „Ich bin mir aber sicher, dass wir mit der Erfahrung aus vielen Jahren solider Haushaltsführung weiter sowohl die notwendigen Investitionen in unserer Infrastruktur, wie auch die vielen Maßnahmen, die unserer Gesellschaft, unserem Zusammenleben in Schaafheim den Kitt bieten, stemmen können. „Spare in guten Zeiten, dann hast du in der Not“ diese Maxime zeigt, dass es richtig war und ist Rücklagen zu bilden. Diese Politik will die CDU fortsetzen, auch wenn dies bedeutet Wünschenswertes in Frage zu stellen. Dass wir das in der Vergangenheit auch getan haben, ermöglicht uns jetzt in der Krise Handlungsfähigkeit. Investitionen können fortgeführt werden, Liebgewonnenes bleibt erhalten - und dafür steht die CDU auch in Zukunft.“ Mit erfahrenen und neuen Kandidatinnen und Kandidaten will die CDU Schaafheim auch weiter die führende Kraft in Schaafheim bleiben. „Wir wollen, dass auch unsere Kinder und Enkel noch die Möglichkeit haben ihre Gemeinde zu gestalten“, schließt Ralph Pittich. 

Nach oben